Der nächste Tag begann schon sportlich mit einer Joggingrunde und den Lake Sylvan und einem sehr windigen Frühstück draußen. Bei dem Rückenwind bis Queenstown zurückradeln, das wär´s doch! Also war die Idee geboren, und ich hab sie umgesetzt! Unterstützt vom Wind aber trotzdem 1.000 Höhenmeter rauf und runter die wunderschöne Scenic Route am Wakiputo-See zurück war mit 80 km schon eine Herausforderung, aber ich hab gut geschlafen danach.

Vorher haben wir noch bei Cromwell am Lake Dunstan ein paar sehr nette Leute angesprochen, die sich einen ganz großen Überlandbus als Womo umgebaut haben. Sie waren furchtbar nett, haben uns voller Stolz alles gezeigt und uns dann auch noch zum Grillen eingeladen am ausklappbaren Gasgrill! Es wurde ein sehr lustiger feucht-fröhlicher Abend!

Da beide begeisterte Motorradfahrer sind, habe ich am folgenden Tag auch noch die Möglichkeit angeboten bekommen, auf seiner Harley eine Runde um den See mitzufahren. Wow, was für ein Geschwindigkeitsrausch, anders als mein MTB! Abends haben wir dann alle gemeinsam gekocht und ganz feudal Fisch gespeist!

Heute morgen haben wir dann Abschied genommen von diesen wirklich sehr gastfreundlichen Kiwis, sind erst ein Stück gemeinsam Richtung Staudamm in Clyde gefahren und dann bin ich aufs MTB umgestiegen, weil dort der OtagoCentralRailTrail losging, dem ich auf der ehemaligen Eisenbahntrasse gefolgt bin. Die Eisenbahnlinie wurde von 1879 im Zuge des Gold-Rush gebaut bis etwa 1907 und fuhr dann bis 1990. Danach wurde sie wegen Unrentabilität als Radweg umgebaut, alles Schotterwege, auf denen ich immer wieder auf Spuren der Goldsucher gestoßen bin, im letzten Dorf Oturehua, wo mich Martin nach 66 km wieder aufgepickt hat, war dieser älteste Generalstore, der auch heute noch alles Wichtige zum Leben verkauft…, und wenn es Schlittschuhe sind! Ein unglaubliches Sammelsurium.

Nun stehen wir kurz vor Dunedin, wo wir uns morgen mit den Bekannten aus Ofterdingen, der Tochter vom Arztehepaar Schmid, treffen, die 1985 nach NZL ausgewandert sind.

Kategorie: Allgemein

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.