Nach dem letzten gemütlichen Tag ging´s heute weiter: joggend, fahrend und radelnd im Wechsel mit vielen Badegelegenheiten in verschiedenen Gewässern von eiskalt bis „Badewannenfeeling“ bei wunderbarer Sonne und 25 Grad. Die Strecke am Lake Wakatipu bis Glenorchy war atemberaubend schön mit traumhaften Ausblicken über den blau bis türkisfarbenen Wakatipu hinauf zu den Schneebergen, da sagen wieder Bilder mehr als tausend Worte.  Hier in der Einsamkeit (ohne Feuerwerk!) werden wir nun heute Abend das neue Jahr mit NeuseelandLamb und Süßkartoffeln der Maori begrüßen, mit vielen guten Wünschen an euch denken und euch ein gesegnetes 2019 wünschen an´s andere Ende der Welt!

Ja, das war ein sehr ruhiges Silvester unter einem gigantischen Sternenhimmel mit Blick auf das Kreuz des Südens! Morgens waren wir früh wieder fit und sind die ersten 2 Etappe des Routeburntracks gelaufen, eine der Great Walks in NZL, der über mehrere Tage geht, wofür man aber die Übernachtungshütten 3-4 Monate im Voraus buchen muss.  6 Stunden waren wir unterwegs,  begeistert von den vielen Wasserfällen, die wir zum Teil für ein sehr kaltes Bad nutzen konnten, und den schönen Ausblicken auf die Berge um uns herum, es ging von ca. 400 m auf 1100 Meter hoch. Da der Weg sehr viel begangen wird, haben wir noch nie so oft „Happy New Year“ gesagt, wie heute… Kaum zurück am Womo fing es an zu regnen, kein Vergleich zu gestern Abend, wo wir den Sonnenschein genießen konnten. Es gab nochmal leckeren Fisch vom Campingplatzwart aus dem hohen Norden, sehr lecker. Inzwischen seid Ihr hoffentlich auch alle gut in 2019 angekommen, vielen Dank für alle guten Wünsche von euch! Wir haben uns sehr gefreut!

Kategorie: Allgemein

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.