Und weiter geht´s wieder gen Süden in ein nettes, künstlerisch angehauchtes Hafenstädtchen, mit mal wieder einem wunderschönen Wasserfall. Auch dieser bunte Weihnachtsbaum stand… ansonsten sieht man keine Weihnachtsdeko, abgesehen von ein paar Girlanden im Supermarkt. Wir entschließen uns, noch raus auf die Halbinsel zu fahren, wo ein wunderschöner Strand uns empfängt bei Sonnenschein, einladend zum Baden und zum Übersteigen der Dünen in die nächste einsame Bucht.

Am nächsten Morgen starten wir eine Wanderung, haben erst einen wunderschönen Blick zurück zum Ocean Beach und verschwinden kurz drauf in den Wolken. Es geht steil bergauf und bergab auf rutschigen Pfaden durch den dichten Urwald! Jetzt bloß nicht den Fuß verknacksen, hier oben ist es sehr einsam und keinerlei Handy-Empfang…, Respekt vor der Natur ist sehr wohl angesagt!

Wir sind froh, heile, wieder am Womo zu sein, nehmen noch ein Abschiedsbad und fahren dann wieder an Auckland vorbei auf einen völlig skurrilen Stellplatz südlich von Auckland, wo einige Leute in umfunktionierten Bussen leben und feiern – ab so kommen wir dann doch mal ausführlich zum Lesen…

 

Kategorie: Allgemein

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.